Doppelcountdown Uhr mit Spezialfunktion in Innsbruck enthüllt

Gestern waren es exakt 251 Tage bis zur Eröffnungsfeier der Innsbruck 2016 International Children’s Games (ICG). Die Bob- und Skeletonweltmeisterschaften finden ab dem 08.02.2016 in Innsbruck/Igls statt. Jetzt ist es Zeit für etwas ganz Besonderes:
Eine Doppelcountdown Uhr mit Selfie-Funktion ziert die Maria-Theresien-Straße.

„Als mehrfacher Gastgeber von Olympischen Spielen – 1964, 1976, 2012 – sind Innsbruck und das Land Tirol tief mit den Themen Wintersport und internationalen Großveranstaltungen verwurzelt. Deshalb musste es auch eine ganz besondere Countdown Uhr sein und das ist mit dieser schönen Uhr absolut gelungen“, sind sich Vzbgm. Christoph Kaufmann und LHStv. Josef Geisler einig. Gemeinsam mit Skeletongesamtweltcupsiegerin Janine Flock und drei jungen Athleten, die auch bei den ICG im Eishockey dabei sein werden, wurde die einzigartige Doppelcountdown Uhr enthüllt. Der Zeitmesser der beiden Sportgroßveranstaltungen steht ab sofort im Herzen von Innsbruck am Kreuzungspunkt Maria-Theresien-Straße und Burggraben, einem der meist frequentierten Plätze der Innenstadt.

Die einzigartige Countdown Uhr ist eine Spezialanfertigung, und stellt den Apostroph der Stadt Innsbruck, der einen der fünf Olympischen Ringe hält dar. Der Ring leuchtet abwechselnd in den Olympischen Farben und erinnert so an die Olympiageschichte Innsbrucks.

Auch Skeletongesamtweltcupsiegerin Janine Flock ist begeistert: „Mit dieser Uhr ist nicht mehr zu leugnen, dass der Countdown gnadenlos rückwärts läuft. Rund um die Uhr werden alle BesucherInnen der Maria-Theresien-Straße darauf aufmerksam gemacht, wie viele Tage bis zur Bob- und Skeleton Heim WM und den ICG noch vergehen“.

Sei dabei! Selfie-Funktion für Olympische Werte:

Im Unterschied zu den „klassischen Countdown Uhren“ ist diese nicht nur äußerst schön anzusehen, sondern erfüllt auch einen Zweck: „Wer Teil des ICG 2016 Countdowns werden möchte und seine Unterstützung zu den Olympischen Werten – Freundschaft, Respekt und dem Streben nach persönlicher Bestleistung – verbreiten will, kann die Selfie-Funktion der Countdown Uhr nutzen“, erklärt Mag. Georg Spazier, Geschäftsführer der mit der Durchführung der ICG beauftragten innsbruck-tirol sports GmbH. Via Knopfdruck auf den schwarzen Buzzer wird ein Selfie samt Countdown Uhr gemacht, das anschießend über www.facebook.com/innsbruck2016 zu finden ist. Gemeinsam mit VertreterInnen von Stadt, Land und aus der Sportwelt wurde die Selfie-Funktion der Countdown Uhr erstmals getestet.

Ein Tiroler Doppelcountdown

Bei dieser besonderen Doppelcountdown Uhr handelt es sich um eine Spezialfertigung. Alle Teile wurden ausschließlich in Tirol und von Tiroler Firmen produziert. Herzlicher Dank gilt allen an der Realisierung dieser einmaligen Uhr Beteiligten – im Besonderen dem kreativen Innsbrucker Kollektiv „The Hyve“ für die Gestaltung, Planung und Umsetzung, „PROLICHT“ die mit ihrer Expertise den Ring in vier Farben zum Leuchten gebracht haben, und „Blitzkneisser“, die mit der Umsetzung der Fotofunktion alle, die Teil der ICG werden möchten, mit einbinden.

v.l.n.r.: LHStv. Josef Geisler, Vzbgm. Christoph Kaufmann und Geschäftsführer der innsbruck-tirol sports GmbH Mag. Georg Spazier vor der Countdown Uhr- 251 Tage vor der Eröffnung der ICG

v.l.n.r.: Drei Junghaie, LHStv. Josef Geisler, Skeletongesamtweltcupsiegerin Janine Flock, Vzbgm. Christoph Kaufmann und OEBSV Präsident Dr. Roman Schobesberger vor der Countdown Uhr in der Maria-Theresien- Straße

v.l.n.r.: Drei Junghaie, LHStv. Josef Geisler, Skeletongesamtweltcupsiegerin Janine Flock, Vzbgm. Christoph Kaufmann und OEBSV Präsident Dr. Roman Schobesberger vor der Countdown Uhr in der Maria-Theresien- Straße

[Download PDF]
[Download Images]

Freigegeben zum Abdruck mit Bitte um Belegexemplar. Copyrighthinweis: innsbruck-tirol sports GmbH