Tirols Sportnachwuchs aufgepasst: Mitmachen, statt zuschauen!

Die ersten Tiroler Schulwinterspiele stehen in den Startlöchern

Biathlon, Naturbahnrodeln, Eisstockschießen, Ski Alpin, Ski- und Boardercross, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf und Eishockey – das sind die Disziplinen der ersten Tiroler Schulwinterspiele. Das Schulsportgroßevent geht von 13. bis 15. Jänner 2016 im Rahmen der siebten International Children’s Winter Games (ICG) über die Bühne. SchülerInnen aus ganz Tirol haben dabei in den offiziellen Wettkampfstätten der internationalen Bewerbe die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. „Die Freude an der Bewegung und am Wintersport stehen dabei im Vordergrund“, betonen LH Günther Platter sowie Bildungslandesrätin und Amtsführende Landesschulratspräsidentin Beate Palfrader bei der Projekt-Präsentation am heutigen Montag im Sportzentrum Telfs.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt – in Anlehnung an die Tiroler Schulsportspiele in Schwaz und als Fortsetzung der YOG Schoolsport Challenge 2012 – vom Landesschulrat für Tirol und der gemeinnützigen innsbruck-tirol sports GmbH (ITS), die mit der Organisation und Durchführung der ICG betraut ist. „Tirol ist eine der bekanntesten und erfolgreichsten Wintersportregionen der Welt. Dennoch ist es auch hierzulande unerlässlich, den Nachwuchs für Wintersport beziehungsweise Winteraktivitäten im Allgemeinen zu begeistern. Aus diesem Grund nutzen wir die ICG als Startschuss, um gemeinsam mit dem Landesschulrat für Tirol die ersten Tiroler Schulwinterspiele zu initiieren“, erläutert ITS-Geschäftsführer Georg Spazier. In den Folgejahren sollen sich die Tiroler Schulwinterspiele als fixes Highlight in der letzten Schulwoche vor den Semesterferien etablieren.

Die Ice Arena im Sportzentrum Telfs ist neben der Seefeld Arena, der Axamer Lizum, dem Muttereralmpark und der Olympiaworld Innsbruck Schauplatz der ersten Tiroler Schulwinterspiele. „Telfs ist die Sportgemeinde Nummer eins. Dafür braucht es aber auch die nötige Infrastruktur. Hierbei arbeiten die an den ICG teilnehmenden Gemeinden eng mit dem Land Tirol zusammen. In den vergangenen Jahren ist viel passiert, so bauen wir gerade eine neue Kletter- und eine neue Schwimmhalle“, freut sich der Bürgermeister von Telfs, Christian Härting.

„Wintersport ist ein einmaliges Gemeinschafts- und ein Naturerlebnis“, betont der begeisterte Skitourengeher LH Platter und ist überzeugt: „Sportliche Betätigung – insbesondere an der frischen Luft – tut nicht nur dem Körper, sondern auch dem Geist gut. Wer in jungen Jahren mit dem ‚Sporteln’ beginnt, stellt die Weichen für ein aktives Leben“, rührt der Landeshauptmann kräftig die Werbetrommel für das Projekt. LRin Palfrader ergänzt: „Sport fördert Geschicklichkeit, Ausdauer, Leistungsbereitschaft und Teamgeist. Diese Fähigkeiten sind auch im Unterricht und für den Lernerfolg wichtig. Das Projekt hilft Kindern und Jugendlichen dabei, ihren natürlichen Drang nach Bewegung nicht zu verlieren und einen gesunden Lebensstil zu entwickeln.“

Anmeldefrist läuft noch bis 20. November 2015

Zwischen 4.000 und 5.000 junge SportlerInnen aus allen Bezirken Tirols werden zur Sportgroßveranstaltung erwartet. „Wir hoffen, dass sich viele Schülerinnen und Schüler an den ersten Tiroler Schulwinterspielen beteiligen, dabei ihre Freude am Sport entdecken und vielleicht sogar den Grundstein für eine sportliche Karriere legen“, rufen LH Platter und LRin Palfrader abschließend zum Mitmachen auf. Das funktioniert ganz einfach: Lehrpersonen können ihre Klasse bzw. Schule noch bis 20. November 2015 für die Bewerbe anmelden. Teilnahmeberechtigt sind je nach Wettkampfdisziplin SchülerInnen der 5. bis 13. Schulstufe. Die Anmeldung erfolgt über das Portal des Landesschulrates für Tirol unter www.tiroler-schulsport.at/schulwinterspiele. Auf dieser Homepage finden sich neben dem Zeitplan für die einzelnen Bewerbe auch die genauen Teilnahmebedingungen.

Weitere Informationen unter www.innsbruck2016.com/schulprogramme/tiroler-schulwinterspiele/

ICG-Maskottchen Yosi mit (v.li.) ITS-Geschäftsführer Georg Spazier, LH Günther Platter, LRin Beate Palfrader und dem Telfer Bgm Christian Härting sowie jungen EiskunstläuferInnen, die auch an den ICG teilnehmen. Das Sport- und Kulturfestival für SchülerInnen aus aller Welt geht von 12. bis 16. Jänner 2016 in Tirol über die Bühne.

[Download Images]

Foto: Land Tirol/Pidner – Abdruck honorarfrei.

Text: Mag. Antonia Pidner, Amt der Tirler Landesregierung, Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit