Innsbruck 2016

Vom 12. – 16. Jänner 2016 finden in Innsbruck-Tirol die International Children’s Games statt. Diese Multi-Sport Großveranstaltung ist für Schüler im Alter zwischen 12 – 15 Jahren konzipiert. Seit der Austragung im Jahr 1968 fanden bis dato 49 Sommerspiele sowie 6 Winterspiele statt.

Die International Children’s Games sind offiziell vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannt und werden auch entsprechend unterstützt, sind jedoch kein eigenes Produkt des IOC, wie das etwa bei den Youth Olympic Games der Fall ist.

Im Jänner 2016, der 7. Auflage der Winter Games, werden rund 1.000 internationale Athleten und Betreuer aus rund 70 verschiedenen Städten die Reise nach Innsbruck antreten. Tirols Landeshauptstadt ist erstmals Host City der International Children’s Games und veranstaltet somit, neben den Olympischen Winterspielen 1964 und 1976 sowie den Youth Olympic Winter Games 2012, eine weitere Großveranstaltung unter der Schirmherrschaft des IOC. In Innsbruck ist man stolz darauf, den Jugendlichen eine entsprechende Bühne für den Sport sowie einen interkulturellen Austausch bieten zu können.

Um dieses Bestreben zum Ausdruck zu bringen, wird neben den sportlichen Bewerben in Innsbruck, Axams, Götzens, Mutters, Seefeld und Telfs auch eine Plattform geschaffen, welche den Schülern die Möglichkeit bietet, sich abseits der Wettkämpfe durch Spiel und Unterhaltung besser kennenzulernen und Freundschaften zu schließen. Die Messe Innsbruck wird dafür in eine jugendfreundliche Homebase verwandelt und schafft dabei die Rahmenbedingungen für alle Teilnehmer sowie Einheimischen eine unvergessliche Woche erleben zu können.

Spectator Guide