ICG nun offiziell von Alkmaar an Innsbruck übergeben

Medaillen in den Bewerben Judo und Fußball, ein einmaliger Blick hinter die Kulissen und die offizielle Flagge der ICG: die Innsbrucker Delegation reist mit wertvollem Gepäck von den International Children’s Games (ICG) in Alkmaar (NED) zurück nach Innsbruck.

Bereits am ersten Tag der Spiele ging die Innsbrucker Delegation mit einer Medaille zurück ins Athletendorf – die 12-jährige Verena Fröhlich gewann im Judo bei den Mädchen bis 36kg die Bronzemedaille. Bei den Burschen bis 40kg musste sich der Innsbrucker Judokämpfer Josef Fuchs einzig einem Judoka der Heimmannschaft aus Alkmaar geschlagen geben und sicherte sich die Silbermedaille.

Auf die Erfolge im Judo folgte Bronze für das Innsbrucker Fußball-Team, das in Alkmaar unter Jubel vom Platz ging. Ebenso solide spielten die jungen AthletInnen des Innsbrucker Tennis-Teams.

Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, der die jungen SportlerInnen nach Holland begleitete, ist hocherfreut: „Ich gratuliere den AthletInnen natürlich ganz herzlich. Es ist bewundernswert, welche Höchstleistungen sie bereits in jungen Jahren erbringen“.

Innsbruck 2016 – wir sind ready!

Auch das Organisationskomitee der Innsbruck 2016 International Children’s Games war mit einer Delegation in Alkmaar vertreten, um die Werbetrommel für die Spiele in Innsbruck – Tirol zu rühren. Der von Stadt, Land, Tourismus und dem OK der ICG 2016 organisierte Tiroler Abend wurde genützt um DelegationsvertreterInnen aus der ganzen Welt zu treffen, Erfahrungen auszutauschen und sämtliche Fragen zu beantworten. Geschäftsführer der mit der Organisation und Durchführung betrauten innsbruck-tirol sports GmbH, Mag. Georg Spazier erzählt begeistert: „Die Vorfreude der internationalen Gäste auf die Spiele in Innsbruck war bei all unseren Präsentationen stark zu spüren. Das ICG Komitee ist von der Professionalität der Vorbereitungen begeistert und freut sich wie wir auf unvergessliche International Children’s Games im Jänner 2016.“

ICG Flagge an Innsbruck übergeben

Bei der Schlussfeier der ICG wurden die Flagge und die Fackel der International Children’s Games vor den Augen der vielen AthletInnen, Coaches, Offiziellen und BesucherInnen feierlich an Innsbruck als nächste Gastgeberstadt übergeben. Innsbrucks Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer nahm beides entgegen und holte die ICG final nach Tirol. Oppitz-Plörer freut sich und erzählte im Rahmen ihrer Ansprache rund um die Übergabe der Flagge: „Innsbruck und seine Bevölkerung sind stolz, genau 40 Jahre nach den Olympischen Winterspielen von 1976 rund 700 AtletInnen und 300 TrainerInnen aus mehr als 50 Städten der Welt in Innsbruck begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns, diesen jungen AthletInnen die Möglichkeit geben zu können, ihr sportliches Können unter Beweis zu stellen und neue kulturelle Einblicke zu erhalten.“

Innsbruck und Tirol sind bereit für die Spiele von 12. bis 16. Jänner 2016 in Innsbruck.

Einen kleinen Vorgeschmack auf die ICG im Jänner finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=llM49UXz3dQ

Judokämpfer Josef Fuchs und Trainerin Renate Wassermann freuen sich über die frisch gewonnene Silbermedaille in Alkmaar

Die Innsbrucker Delegation bei der Eröffnungsfeier der ICG Alkmaar 2015 v.l.n.r.: Innsbrucks Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer, Präsident des ICG Komitee Torsten Rasch und AthletInnen aus Alkmaar

Innsbrucks Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer nimmt bei der Schlussfeier der ICG Alkmaar 2015, Flagge und Fackel der ICG entgegen und holt die Spiele final nach Innsbruck- Tirol.

[Download PDF]
[Download Images]

Freigegeben zum Abdruck mit Bitte um Belegexemplar. Copyrighthinweis: innsbruck-tirol sports GmbH